visitenkarte3

                       visitenkarte1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Manch einer kann beim Gedanken an die Visitenkarte nur den Kopf schütteln. Im digitalen Zeitalter gilt sie in vielen Branchen als veraltet. Doch das ist ein Irrtum, denn die Visitenkarte bringt viele Vorteile mit sich. Wer immer ein paar davon in seinem Portemonnaie griffbereit hat, kann auch in stressigen Situationen seine Kontaktdaten weitergeben: Wenn Ihr Gesprächspartner zum Beispiel schnell ins Taxi steigen muss, reichen Sie ihm noch rasch Ihre Karte. Außerdem landet die Visitenkarte nicht im Spam-Ordner, sondern ist ein echter Gegenstand, der nicht so leicht ignoriert werden kann. Zudem werden in vielen Branchen Visitenkarten auch heutzutage noch sehr geschätzt.

Darüber hinaus ist die Visitenkarte richtig praktisch, da sie alle wichtigen Informationen zu Ihrer Person beinhaltet: auf kleinem Raum übersichtlich untergebracht. Dazu gehören Ihr Name, eventuell Ihr Titel, Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Gerade wenn Sie sich durch das Weitergeben Ihrer Visitenkarte neue Jobangebote erhoffen, sollten Sie unbedingt auf Ihren Ausbildungsgrad hinweisen. Die Wahl des passenden Designs hängt von Ihrer Branche ab. Im Bankwesen oder in der Anwaltskanzlei sind andere Visitenkarten gefragt als in der Medienbranche.

Ihre Visitenkarte wird in den Maßen 8,5 x 5,5 cm auf 300 gr. Papier gedruckt oder auf geprägten 350 gr. Papier.

 

 

visitenkarten 1

 

  + 10 % bei geprägten 350 gr. Papier.